Hormone und Stoffwechsel

Was bewirken die Hormone in unserem Körper?

Hormone bestimmen unseren Grundumsatz, prägen unsere Persönlichkeit, steuern unser Sexualleben, haben Einfluss auf die Fruchtbarkeit, beeinflussen Regelkreisläufe, um nur ein paar ihrer wichtigen Funktionen zu nennen.  

Wann stimmt etwas nicht?

Welch große Rolle die Hormone in unserem Körper spielen, bemerken wir erst, wenn sie ins Ungleichgewicht gekommen sind. Wenn dies über längere Zeit der Fall ist, können sich folgende Befindlichkeitsstörungen bemerkbar machen:

  • Müdigkeit,
  • Kopfschmerzen
  • Schlafstörungen 
  • Schmerzen im Bewegungsapparat
  • Gewichtszu- und abnahme
  • Wassereinlagerungen
  • Unerfüllter Kinderwunsch
  • Potenzprobleme
  • Wechseljahrbeschwerden
  • vieles mehr

Falls diese Zustände länger andauern, sprechen wir von Erkrankungen.

Auch für die folgenden Themen kann es in manchen Fällen sinnvoll sein, abzuklären, ob sie eventuell Folgezustände eines gestörten Hormon-Mineral-Stoffwechsels sind:

  • Allergien 
  • Nahrungsmittelunverträglichkeit
  • Erschöpfung bis hin zum Burn-out

  • Depression

  • ADHS

Was könnte ein nächster Schritt sein?

An erster Stelle beobachten Sie bitte sich und ihren Lebensrhythmus. Wie gestaltet sich dieser? Stehen Anspannung und Entspannung noch im Gleichgewicht? Falls Sie erkennen, dass Anspannung und ständige Überreizung Ihren Alltag beherrschen, dann ist es sinnvoll, über Entschleunigung im Tagesablauf nachzudenken. Oder Sie entscheiden sich bewusst für eine Ihnen entsprechende Entspannungsmethode, die Sie dann als festen Bestandteil in den Alltag einbinden können, um so einen Ausgleich zu erfahren.

Welche Stressoren kann ich abwählen?

Wie sieht es mit meiner Bewegung aus? Bewege ich mich ausreichend und so, dass Bewegung mir Spaß macht oder stresse ich mich selbst mit auferlegten Sportprogrammen?

In allem ein Mittelmaß finden, hält auch den Organismus in seiner Mitte.

Das Gleiche gilt für unsere Ernährung. Wie ausgewogen ist diese? Überwiegen eventuell die Kohlenhydrate? Wie decke ich meinen Eiweißbedarf? Wie viele frische, saisonale Produkte esse ich? Was liegt hier im Ungleichgewicht?

Darüber hinaus ist noch nicht geklärt, ob eine eventuelle Hormon- oder Mineralstoffwechselstörung bei Ihnen vorliegt.

 

Wie finde ich etwas über meinen bestehenden Stoffwechsel heraus?

  • Durch eine Blutuntersuchung kann ich die Bestandteile im Blut bestimmen lassen.
  • Eine Hormonspeichelanalyse gibt Auskunft über eine mögliche Östrogendominanz, die männlichen Sexualhormone und wie hoch das innere Stressniveau gerade ist.
  • Durch eine Haarmineralanalyse wird bestimmt, welcher Stoffwechseltyp sie sind. Unabhängig von den Werten im Blut kann sie eine bestehende Tendenz zur Schilddrüsenüberfunktion/-unterfunktion anzeigen. Sie erhalten einen Hinweis zur Aktivität der Nebenniere. Das gesamte Energieniveau wird dargestellt. Ein eventueller Mineralien-Bedarf (56 Mineralien werden untersucht), sowie eine Belastung durch Schwermetalle werden aufgezeigt.

 

Was könnte noch wichtig sein, wenn der Organismus sich nicht in seiner Balance befindet?

Es sollte auch die Darmgesundheit berücksichtigt werden. Der Darm hat einen wichtigen Beitrag zur Entsorgung, aber auch zur Aufnahme und Versorgung unseres Organismus zu leisten. Falls dessen natürliches Bakterien-Milieu gestört ist, kann sich dies auf den ganzen Organismus und seinen Stoffwechsel auswirken. Auch das Allgemeinbefinden verändert sich, wenn es im Darm und seiner Flora zu Überschuss, Defiziten oder zu einer erhöhten Durchlässigkeit (Lucky Darm) kommt.

Es kann dann häufiger zu Hautproblemen, Infektanfälligkeit, Müdigkeit und Verdauungsbeschwerden oder Blähungen kommen. Dies lässt sich durch einen Stuhltest leicht feststellen.

Viele Menschen leiden unter Verdauungsproblemen wie Durchfall, Verstopfung oder beides im Wechsel. Falls dies über einen längeren Zeitraum anhält, sollten Sie den Darm durch eine Stuhldiagnostik testen lassen.

Wie können angezeigte Defizite im Mineralstoffhaushalt ausgeglichen werden?

Durch eine angemessene Lebensweise und eine Ernährungsoptimierung kann schon vieles verändert werden. Falls Ihr Stoffwechselprofil Defizite aufzeigt, können exakt auf Sie und Ihr Profil abgestimmte Nahrungsergänzungsmittel helfen, die Defizite gezielt auszugleichen. So kann der Körper in seiner Selbstregulation unterstützt werden.

Was wäre ein Ziel auf längere Sicht?

Ein Ziel auf längere Sicht könnte sein, den Körper mit seiner Zell- und Hormonregulation wieder in einen optimalen Zustand zu führen und diesen weiterhin aufrecht zu erhalten.

Haben Sie weitere Fragen?

Wenn Sie Fragen zu diesen Themen haben, dann sprechen Sie mich an.

Nach einer genauen  Anamnese kenne ich Ihre Symptomatik und kann Ihnen gerne meine Unterstützung zu den oben genannten Themen und zur Vorgehensweise der einzelnen Diagnostik-Verfahren durch ein Labor anbieten. Falls eine Stuhl-, Speicheldiagnostik oder eine Haarmineralanalyse ins Labor zur Untersuchung kommt, erhalten Sie im Anschluss einen Befund. Wir können diesen und eine auf Sie abgestimmte Ernährungsempfehlung gemeinsam besprechen. Gerne gebe ich hierzu meine Erfahrungen und Erkenntnisse an Sie weiter.  

Ich freue mich auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail.

Ihre Heilpraktikerin in Schornsheim

Bärbel Hofmeister

 

 

Hier finden Sie mich

Naturheilpraxis

Bärbel Hofmeister
Heyerhof
55288 Schornsheim

Kontakt

Rufen Sie einfach an

 

+49 6732 951357+49 6732 951357

 

oder nutzen Sie das Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Naturheilpraxis Baerbel Hofmeister